1. März 2014

PS: Ich liebe dich [Rezension]



Sooooo..... Nun habe ich auch mal endlich das Buch von der Lieblingbuch Aktion zu Ende gelesen.
Es liegt nicht daran, dass mir das Buch so schlecht gefallen hat, sondern weil ich im Moment sehr viel mit der Schule zu tun habe und auch ein bisschen weil ich gerade einfach nicht in der Stimmung für so ein Buch war.
Doch wie auch immer, nun möchte ich gerne auf das Buch eingehen.
Ich glaube jeder von euch Bücherwürmern hat schon mal von diesem Buch gehört und weiß auch, dass dieses Buch verfilmt wurde. Ich habe diesen Film natürlich schon gesehen gehabt und hatte deshalb auch wenig Lust mir dann das Buch dazu durchzulesen.
Aber AUFGEPASST! Dieses Buch hat fast so gut wie garnichts mit dem Film zu tun. Also auch wenn ihr den Film bereits gelesen habt, traut euch trotzdem das Buch zu lesen.

Der Inhalt


Ich denke mal das viele wissen worum es in diesem Buch geht, trotzdem fasse ich es nochmal kurz zusammen.
In diesem Buch geht es um Holly, die ihren Mann Gerry an einen Gehirntumor verloren hat. Nach dem Tod fällt es ihr sehr schwer normal weiter zu leben, doch bekommt sie Briefe von ihrem Mann,  die er vor seinem Tod geschrieben hat.
Holly darf jeden Monat einen Brief von ihm öffnen, in dem Anweisungen enthalten sind. Doch schafft sie es dadurch wieder ein normales Leben zu führen?

Meine Meinung


Ich war wirklich begeistert von dem Film, habe während des Buches aber gemerkt, dass das Buch fast nichts mit dem Film gemeinsam hat. Der Film ist toll und das Buch ist toll, man muss beides aber getrennt voneinader betrachten.
Es gibt viele sehr berührende Momente im Buch und man stellt sich immer mal wieder die Frage "Was würde ich an Hollys Stelle tun?". Doch trotzdem gibt es in diesem Buch sehr sehr viele lustige Stellen und ich habe mich immer mal wieder ertappt wie ich leise lachte.
Es ist ein Buch, dass das Leben nach dem Tod eines geliebten Menschens beleuchtet und auch auf Fragen eingeht wie " Darf man sich nach dem Tod des Mannes wieder verlieben?". Außerdem wartet man mit Holly zusammen auch  sehnsüchtig auf die Öffnung des nächsten Briefes
und fragt sich wozu Gerry sie dieses mal überreden will.


Fazit


Ich finde dieses Buch durchgehend gelungen.
Doch trotzdem fehlt mir etwas zu dem 5. Stern.
Es kann aber auch daran liegen, dass ich einfach nicht in der Stimmung für dieses Buch war.
Aber lest es auf jeden Fall wenn ihr die Thematik gut findet und lasst euch nicht, nur weil ihr den Film schon gesehen habt, abschrecken.

Kommentare:

  1. Tolle Rezension :)

    Ich habe den Film auch geliebt!!
    Wollte das Buch echt auch mal lesen, aber dann nur auf englisch!
    Deiner Rezi nach, denke ich, dass ich das auch echt machen werde!!

    Toller Blog :))) Gefällt mir echt sehr gut! Mir gefällt deine Art wie du Rezis schreibst!
    Bin bei dir Leserin:)) <3

    Schau doch auch mal bei mir vorbei
    http://booktasy.blogspot.de/2014/02/ankundigung-lesewochenende.html

    liebste Grüße,
    Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Ich freue mich, dass ich dich dazu bewegen konnte mal das Buch zu lesen :) Es lohnt sich echt.
    Danke für die lieben Worte. Hab direkt mal bei dir vorbeigeschaut und folge deinem Blog jetzt auch, denn er gefällt mir auch wirklich gut <3
    liebe Grüße
    Jenny :)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Jenny
    Schön, dass Dir das Buch gefallen hat, auch wenn es nicht zum 5. Stern gereicht hat. Und interessant zu wissen, dass das Buch und der Film so unterschiedlich sind, habe den Film nämlich noch nicht gesehen...
    Liebe Grüsse
    Carmen

    AntwortenLöschen
  4. Dann solltest du ihn dir mal angucken, denn er ist auch total schön, nur eben anders.
    Liebe Grüße zurück
    Jenny

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über alle Kommentare :) Also scheut euch nicht und haut in die Tasten!! :)